Vita Peter Kratz

Schon 1986 realisiertMiniportrait Peter 2014_Snapseede er Theaterprojekte im Scala, auf Engagements wie z.B. am Stadttheater Freiburg oder der WLB Esslingen folgte 1987 ein zweijähriges Stipendium im Bereich Regie bei Prof. D. Esrig in München. Im Anschluss gründete er mit Christiane Wolff den Theatersommer, dessen Stil sein körperbetontes Spiel in den Anfangsjahren nachhaltig prägte. Ab 1998 konzentrierte er sich komplett auf die Regie und inszenierte u.a. mehrere Deutsche Erstaufführungen von Filmstoffen.

„Die Krönung in allen Peter-Produktionen ist für mich immer die Musik. Er kann so unvergleichlich gut Stimmungen und Bilder mit genau der richtigen Musik unterstützen und den Produktionen dadurch einen eigenen Rhythmus geben. Diese Musik ist nicht beliebig im Hinblick auf die Stimmungen ausgewählt, sondern eingebunden in ein musikalisch völlig schlüssiges Konzept, das immer mit dem Stück direkt zu tun hat.” Christiane Wolff über Peter Kratz

Peter Kratz – weitere Infos (Inszenierungen, Projekte, Rollen)
Peter Kratz im Portrait

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.